Im Porträt: Diacamma rugosum

Im Porträt: Diacamma rugosum




Diacamma rugosum - vermutlich haben schon viele von dieser Ameisenart gehört.
Kein Wunder, gehört sie doch unserer Meinung nach zu den interessantesten Ameisen der Welt.

Warum das so ist und was man zur Haltung dieser tollen Ameisen benötigt, erfahrt ihr hier.


Die Ameisen

Das erste, was einem beim Anblick dieser ungewöhnlichen Ameisen einfällt, ist wohl: "Das sind doch Wespen!"
Und das ist gar nicht mal so weit hergeholt - Ameisen stammen ja von den Wespen ab, diverse Urameisenarten (zu diesen gehören auch Diacamma rugosum) haben dieses urtümliche Aussehen großteils beibehalten, von den Flügeln mal abgesehen.

Die Tiere sind etwa 10-12mm lang und damit kaum zu übersehen. Die gräuliche Färbung ist von einem wunderschönen grünlichen Schimmer durchzogen, was die Tiere unter dem Licht zu wahren Schönheiten macht - tja, manches was funkelt, ist eben doch Gold.

Wichtig - auch diese Art hat einen Giftstachel! Der Schmerz dürfte hier mit dem von Wespen vergleichbar sein, besondere Vorsicht ist bei Allergikern geboten.

Wie alle Diacamma-Arten besitzt auch diese keine Königin. Eine begattete Arbeiterin (Gamergate) übernimmt das Eierlegen, mit bloßem Auge ist diese nicht zu erkennen.
Die Kolonien bleiben mit 200-400 Arbeiterinnen recht klein.

Besonders imposant ist die Ernährung, die Tiere sind rein carnivor, nehmen also nur Insekten zu sich - diese am besten noch lebend. Gejagt wird allein oder in Gruppen, wenn mal größere Beute winkt.
Oft kann man die Tiere im Tandemlauf beobachten, da sie keine Duftstoffe für die Orientierung besitzen.




Die Haltung

Die Haltung dieser tollen Ameisenart gestaltet sich nicht allzu schwer. Ein Terrarium von 60x30x30cm reicht für die dauerhafte Haltung der Kolonie. 
Wichtig ist eine regenwaldähnliche Einrichtung mit Kokoshumus, einigen Pflanzen und Moos. Der Boden sollte immer feucht gehalten werden.
Als Nest empfehlen wir ein Naturnest, man lässt den Tiere also die freie Platzwahl im Terrarium. Zur Not funktioniert aber auch ein Y-Tong-Nest.
Die Temperatur im Becken ist bei 23-27°C im idealen Bereich, eine Winterruhe ist aufgrund der Herkunft natürlich nicht nötig.

Hier ein Beispiel, wie ein Terrarium für Diacamma rugosum aussehen könnte:


Klick hier um mehr Informationen zu dieser Art zu erhalten bzw. um dir eine Kolonie zu kaufen. 

Wir wünschen dir viel Freude!

Liebe Grüße,
dein AntsHome-Team

Kommentar schreiben