Crematogaster scutellaris

24,90 €

* Kein Ausweis der Umsatzsteuer gemäß Kleinunternehmerregelung § 6 Abs. 1 Z 27 UStG


Eine hübsche und äußerst interessante Ameise aus Südeuropa.

Koloniegröße
Menge
sofort lieferbar

  • Sicheres Online-Shoppen (SSL) Sicheres Online-Shoppen (SSL)
  • Schneller & günstiger Versand Schneller & günstiger Versand
  • Qualität die sich auszahlt Qualität die sich auszahlt


Crematogaster scutellaris ist eine recht bekannte Ameisenart aus Südeuropa. Sie ist im gesamten Mittelmeerraum verbreitet, jedoch gibt es auch in Südtirol vermehrt große Kolonien. Die Nester werden in Baumstämmen oder unter Rinde angelegt und werden sehr schnell sehr volkreich, obwohl sie immer nur eine einzige Königin besitzen. 

Die Königin ist etwa 7-9mm lang, schwarz bis schwarz-braun gefärbt und hat einen imposanten roten Kopf. Die Arbeiterinnen sind etwa 2-4mm groß und haben dieselbe schöne Färbung wie die Königin. Charakteristisch für diese Gattung ist der herzförmige Hinterleib, der bei Gefahr nach oben gestreckt wird, um ein stark riechendes Wehrsekret abzusondern, das unter anderem andere Koloniemitglieder alarmiert.

Am besten für die Haltung eignet sich ein Holz- oder Korknest, jedoch sind auch Kunststoff-Nester möglich. Wichtig ist ein guter Ausbruchschutz und gute Erweiterungsmöglichkeiten der Anlage, da die Kolonien sehr rasant wachsen.
Die Tiere können mit Insekten, Fleisch und zuckerhaltiger Kost gut ernährt werden, hier stellen sie wenig Ansprüche.

Crematogaster scutellaris ist recht einfach zu halten, benötigt jedoch später große Formicarien und einen guten Ausbruchschutz, weshalb sie von uns die Haltungsklasse 2 (etwas erfahren) bekommen hat.

00030

Details

Haltungsklasse
Etwas erfahren
Lateinischer Name
Crematogaster scutellaris
Verbreitung
Südtirol, Südeuropa
Lebensraum
Wälder bzw. Bäume
Kolonieform
monogyn
Aussehen der Königin
7-9mm; schwarz, roter Kopf, kräftiger Thorax
Aussehen der Arbeiterinnen
2-4mm; schwarz, roter Kopf
Aussehen der Männchen
3-4mm; schwarz, schlank
Entwicklungsdauer (Ei bis fertige Arbeiterin)
6-7 Wochen
Gründung
claustral
Maximale Koloniegröße
mehrere 1000 Arbeiterinnen
Winterruhe
Ja (Ende November bis Ende Februar bei 10-12°C)
Nahrung
Invertzucker-Lösung, Zucker-Honig-Lösung, Insekten
Nestform
Holz, Kork, Y-Tong, Kunststoff
Formicarien-Einrichtung
waldähnlich
Technik
evt. Heizmatte/Heizstrahler für schnellere Entwicklung
Temperatur
22-27°C (Arena) / 23-25°C (Nest)
Luftfeuchtigkeit
30-60% (Arena) / 60-80% (Nest)
Spezielle Bedürfnisse
guter Ausbruchschutz

Besondere Bestellnummern