Acromyrmex octospinosus

139,90 €

* Kein Ausweis der Umsatzsteuer gemäß Kleinunternehmerregelung § 6 Abs. 1 Z 27 UStG


Eine beliebte und wunderschöne Blattschneiderameise - ein wahrer Klassiker.

Koloniegröße
Menge
sofort lieferbar

  • Sicheres Online-Shoppen (SSL) Sicheres Online-Shoppen (SSL)
  • Schneller & günstiger Versand Schneller & günstiger Versand
  • Qualität die sich auszahlt Qualität die sich auszahlt

Alle unsere Acromyrmex-Kolonien kommen mit einem ausreichend großen und gesunden Pilz, der von den Arbeiterinnen selbst aufgezogen wurde!

 Dieser Artikel kann nur in folgende Länder versendet werden: Österreich, Deutschland
 Dieser Artikel kann nur mit folgenden Versandarten versendet werden: Express, Tierversand, Same-Day-Delivery (Zone 1, 2, 3), Selbstabholung

Eine recht bekannte Blattschneiderameise aus Mittel- und Südamerika. Sie legen ihre Nester nicht unter der Erde, sondern in hohlen Baumstämmen oder sogar auf lebenden Bäumen an. Kolonien sind vermutlich monogyn, wobei dies noch nicht ganz geklärt wurde.

Die Arbeiterinnen sind polymorph und zwischen 3 und 11mm lang, eventuell bilden sich später noch größere Arbeiterinnen. Die Königin ist etwa 12-14mm lang. Die Färbung der einzelnen Tiere reicht von hellbraun bis orange.

Besonders imposant sind die mit Antibiotikern besetzten Arbeiterinnen (siehe Bild), die wie weiß gesprenkelt aussehen. Sie schützen den Pilz vor Krankheiten und verbleiben dafür immer im Nest.

Das Besondere an Blattschneiderameisen wie dieser ist definitiv ihre Ernährung:
Die Arbeiterinnen schneiden Blätter in kleine Stücke und tragen diese über meterlange Straßen in ihr Nest ein. Dabei kann jede Ameise das 50-fache ihres eigenen Körpergewichtes tragen. Im Nest werden die Blätter von kleinen Arbeiterinnen zu einem Brei verarbeitet, der als Nährboden für einen Pilz dient (Leucoagaricus gongylophorus). Die gesamte Kolonie lebt auf und in diesem Pilz, der so gleichermaßen als Nahrung und Wohnraum für die Ameisen dient. Die Tiere ernähren sich ausschließlich von den Fruchtkörpern des Pilzes, es werden weder Insekten noch zuckerhaltige Kost eingetragen. 
Der Pilz ist ein schwammartiges Gebilde mit vielen Hohlräumen und wächst mit der Kolonie, er kann gewaltige Ausmaße annehmen. 
Die Ameisen können ohne den Pilz nicht überleben und der Pilz kann ohne die Pflege der Ameisen nicht wachsen - es handelt sich um eine Symbiose.
Beim Schwarmflug nehmen die jungen Königinnen ein winziges Stück Pilz aus der Mutterkolonie mit, mit dem sie dann eine neue Kolonie starten.

HIER GEHTS ZU DEN HALTUNGSINFORMATIONEN FÜR BLATTSCHNEIDERAMEISEN

00121

Besondere Bestellnummern