Camponotus largiceps

29,90 €
Produkt aktuell nicht verfügbar

* Kein Ausweis der Umsatzsteuer gemäß Kleinunternehmerregelung § 6 Abs. 1 Z 27 UStG


Diese wunderbare Ameise beeindruckt durch ihre Größe.

Koloniegröße
Menge
Nicht auf Lager

  • Sicheres Online-Shoppen (SSL) Sicheres Online-Shoppen (SSL)
  • Schneller & günstiger Versand Schneller & günstiger Versand
  • Qualität die sich auszahlt Qualität die sich auszahlt

Camponotus largiceps gehört noch zu den eher unbekannten Arten aus Südchina, wo sie in Wäldern und auf Wiesen große Nester in der Erde anlegt. Die Kolonien werden bis zu 4000 Arbeiterinnen groß und sind streng monogyn. 

Die Königin ist etwa 16-18mm lang, die Arbeiterinnen sind zwischen 5 und 14mm lang. Die Königin ist glänzend schwarz gefärbt und besitzt auffällige rote Beine. Die Arbeiterinnen haben eine kastanienbraune Grundfärbung, größere Arbeiterinnen werden zum Kopf hin immer rötlicher. 
Bei Gefahr trommeln die Tiere mit ihrer Gaster auf dem Boden, der Feind wird bei Neststörung sofort attackiert.
Das Verhalten lässt sich gut mit der europäischen Camponotus ligniperda vergleichen.

Als Nahrung dienen Insekten und zuckerhaltige Kost, Lebendnahrung sollte wenn nur bei größeren Kolonien gereicht werden.

Als Nest kommen sämtliche Materialien in Frage, besonders geeignet sind Erd- und Y-Tong-Nester. Es sollte leicht feucht und warm gehalten werden. Eine kurze Diapause von November bis Februar, bei der die Temperatur auf etwa 18°C gesenkt wird, ist empfehlenswert.

Die Art ist sehr einfach zu halten, interessant zu beobachten und daher ideal für Einsteiger geeignet.

Details

Haltungsklasse
Anfänger
Lateinischer Name
Camponotus largiceps
Verbreitung
Südchina (Anhui, Hunan, Henan)
Lebensraum
Wälder, Waldränder, Graslandschaften
Kolonieform
monogyn
Aussehen der Königin
16-18mm; schwarz, rote Beine, sehr kräftig
Aussehen der Arbeiterinnen
5-14mm; braun, Kopf bei Majoren rötlich, Majore mit großen Köpfen
Aussehen der Soldatinnen
keine vorhanden
Aussehen der Männchen
-
Entwicklungsdauer (Ei bis fertige Arbeiterin)
6-8 Wochen
Gründung
claustral
Maximale Koloniegröße
4000 Arbeiterinnen
Winterruhe
Ja (Ende November bis Februar bei 17-18°C)
Nahrung
Invertzucker-Lösung, Zucker-Honig-Lösung, Insekten
Nestform
Erdnest, Y-Tong, Kunststoff
Formicarien-Einrichtung
beliebig
Technik
evt. Heizmatte/Heizstrahler für schnellere Entwicklung
Temperatur
22-27°C (Arena) / 23-25°C (Nest)
Luftfeuchtigkeit
30-60% (Arena) / 60-80% (Nest)
Spezielle Bedürfnisse
keine